25 Jahre IZB - Interessengemeinschaft Zahnärzte Buehl e.V.

Eltern müssen Kinderzähne nachpflegen

Kinder im Kindergartenalter sind ganz besonders stolz, wenn sie sich schon selbstständig die Zähne putzen können. Doch Eltern sollten sich dabei nicht in falscher Sicherheit wiegen.

Kinder im Kindergartenalter sind ganz besonders stolz, wenn sie sich schon selbstständig die Zähne putzen können. Doch Eltern sollten sich dabei nicht in falscher Sicherheit wiegen. Denn in diesem Alter ist die motorische Fähigkeit noch nicht so ausgeprägt, dass ein effektives Zähneputzen möglich ist. D.h. Eltern müssen die Zähne "nachpflegen". Eine eigenständige effektive Zahnreinigung kann erst im zweiten oder dritten Schuljahr erfolgen.

"Nachputzen" bedeutet, dass die Eltern alle Zähne ihres Kindes abends von allen Seiten säubern. Dabei ist es unerheblich, wirklich zeitlich "nach" dem Kind zu putzen. Die Zähne können auch zuerst vom Erwachsenen gesäubert werden. Bald wollen die Kinder selbst putzen, denn Zähneputzen ist interessant und macht Spaß, vor allem natürlich mit Kinderzahnbürste und Kinderzahnpasta. Dass die bisherigen Aufforderungen an die Eltern zum "Nachputzen" so wenig fruchten, mag daran liegen, dass die Erwachsenen nicht wissen, wie sie dies am besten tun sollen. Daher sollten sich Mütter und Väter dies gegebenenfalls in der Zahnarztpraxis zeigen lassen. Denn das richtige Handhaben der Zahnbürste in einem "fremden" Mund ist gar nicht so einfach. Eltern müssen dies genauso üben, wie Kinder dies mit ihren eigenen Zähnen tun.

Zahnpflege vom Säuglingsalter an ist eine sehr wichtige Maßnahme, um schöne, gesunde Zähne zu entwickeln und zu behalten. Bis zum zweiten Geburtstag ist es ausreichend einmal täglich zu putzen, danach steht die Reinigung der Zähne mindestens zweimal täglich an.

Quelle:
Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten (IME)
www.imeonline.de

20.05.2019
Schnarcher-Schiene – wie funktioniert sie?
In vielen Schlafzimmern wird die Nachtruhe durch unangenehme Schnarchgeräusche gestört.
17.05.2019
Milchzähne - wie lange sollten sie erhalten werden?
Obgleich der Anteil an Kindern mit multipler Karies rückläufig ist, gibt es immer noch Kinder mit stark kariösen Zähnen, die nicht mehr nur mit einer Füllung versorgt werden können.
02.04.2019
Hypnose – Wenn die Angst vor dem Zahnarztbesuch groß ist
Unter Hypnose versteht man ein Verfahren zur Erzeugung eines tranceartigen Bewusstseinszustandes. Es handelt sich um eine Art des Wachseins, jedoch sind die Sinnesorgane weniger aufnahmefähig.
28.02.2019
Unangenehmes Zähneknirschen & Co.
Kennen Sie das unangenehme Gefühl, wenn die Zähne knirschen oder der Kiefer knackt? Diese und weitere Beschwerden werden in der medizinischen Fachwelt unter dem Begriff der „Funktionsstörungen“ zusammengefasst.
18.01.2019
Omega-3-Fettsäuren könnten zur Vorbeugung der Parodontitis geeignet sein
Die Parodontitis ist eine häufig vorkommende chronische Entzündung.
22.12.2018
Negativer Stress beeinträchtigt Zahngesundheit
Eine sorgfältige Zahnpflege wird heute ernster genommen als noch vor einigen Jahren. Als Folge einer guten Zahnpflege sind Karieserkrankungen in den letzten Jahren weniger häufig zu beobachten.
14.12.2018
Der richtige Zahnschutz beim Sport
Etwa vierzig Prozent aller Zahn- und Mundverletzungen gehen auf Sportunfälle zurück.
07.11.2018
Nach einer Erkältung die Zahnbürste wechseln!
Die tägliche Mundhygiene ist die wichtigste Voraussetzung, um die Zähne gesund zu erhalten. Jedoch auch beim sorgfältigsten hygienischen Umgang steht spätestens alle drei Monate der Kauf einer neuen Zahnbürste an
21.10.2018
Sauer macht nicht immer lustig - Zitronensäure schadet den Zähnen
Wie der aid-Infodienst berichtet, kann der übermäßige Verzehr von Süßwaren und Getränken, die viel Zitronensäure enthalten, den Zahnschmelz angreifen und somit zu Zahnschäden führen.
17.09.2018
Laserbleaching
Unter Laserbleaching (= Bleichen) versteht man die Aufhellung dunkler oder verfärbter Zähne mittels Laser.
07.08.2018
Eltern müssen Kinderzähne nachpflegen
Kinder im Kindergartenalter sind ganz besonders stolz, wenn sie sich schon selbstständig die Zähne putzen können. Doch Eltern sollten sich dabei nicht in falscher Sicherheit wiegen.
24.07.2018
Zahnfüllungen - Kunststoff, Gold, Keramik oder Amalgam?
Bei der Wahl der richtigen Füllung für die Zähne spielen nicht nur das Aussehen und die Kosten eine bedeutende Rolle. Die Art des Füllmaterials entscheidet vor allem darüber, wie lange die Füllung hält, und nach wie vielen Jahren derselbe Zahn Anlass zu einer weiteren Behandlung gibt.
17.07.2018
Weniger Karies durch den richtigen Käse
Über die antikariösen Eigenschaften von Käse wurde schon in den späten 50er Jahren berichtet, aber erst seit ca. 15 Jahren wird dieses Thema systematisch erforscht.
10.06.2018
Zahnaufheller – immer sorglos zu gebrauchen?
Ein Blick in Hochglanzmagazine verrät es: Schöne, strahlend weiße Zähne, die uns entgegen lächeln, wirken jung, gesund und attraktiv.
20.05.2018
Zahnschäden durch Säuren: Zahl der Betroffenen steigt an
Erosionen sind Zähnschäden, die nicht durch bakteriellen Zahnbelag, sondern durch die chronische Einwirkung von Säuren entstehen.
29.04.2018
Was hat die Zahnbürste mit einer Erkältung zu tun?
Zahnbürsten sollten im Rahmen einer guten Zahnhygiene regelmäßig ausgetauscht werden. Dass diese Empfehlung aber auch nach einer Erkältung gilt, ist den wenigsten Verbrauchern bekannt.
22.03.2018
Zahnpasta - Was steckt drin?
Zahnpasten sind heutzutage in den verschiedensten Varianten erhältlich. Sie versprechen strahlend weiße Zähne und gesundes Zahnfleisch. Doch was steckt wirklich drin und woran erkennt man eine gute Zahnpasta?
11.03.2018
Hilfsmittel zur täglichen Mundhygiene
Die Zahnpflege hat heute einen hohen Stellenwert. Gepflegte Zähne gelten als attraktiv und strahlen Lebensfreude und Wohlbefinden aus.

Nützliche Links und Telefonnummern

Zahnärztlicher Notdienst:
07222/19222

Ärztlicher Notdienst:
Tel.: 01805 - 19292100

Apothekennotdienst:
Tel.: 0800 00 22833
www.aesculapo.de/notdienst/

Giftnotruf:
Tel. 0761/270-0

Krankenhaus Bühl:
Tel.: 07223/81-0

Krankenhaus Baden-Baden:
Tel.: 07221/91-0

Krankenhaus Rastatt:
Tel.: 07222/389-0

Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordbaden:
Tel.: 0621/38000-0 
www.zahn-forum.de

Landeszahnärztekammer:
Tel. 0711/228450  
www.lzkbw.de